NEWSFLASH

09.09.2016 - Die Prozession...

...ist ein Bild für unseren Lebensweg! Menschen gehen, das Volk Gottes auf dem Weg.Die Hanswijk-Prozession 2018 erzählt die Geschichte der Menschheit, die Selbsthingabe, das « Ja » zum Leben, das ...

02.08.2016 - Prozession 2018: Sonntag, dem 06. Mai 2018

...

Wollen Sie an der Hanswijk-Prozession teilnehmen?

Klick hier

PRAKTISCHE INFO

vorigen Prozessionen: fotos

Legende

Hanswijk

Rund um das alte Mecheln, das von Wällen umgeben war, lagen verschiedene Vororte. Einer von ihnen war Hanswijk. Dieser Ortsteil wurde schon früh bekannt. Grund dafür war die Legende, bei der ein Schiff mit einem hölzernen Marienbild in der Höhe von Hanswijk steckenblieb.

Entstehung der Marienverehrung

Ein Schiff mit Handelswaren kam auf der Dijle an; an Bord befand sich auch ein hölzernes Marienbild. In der Höhe von Hanswijk blieb das Schiff stecken. Nach vergeblichen Versuchen, es wieder flott zu bekommen, brachten die Bootsleute das Bild ans Ufer und das Schiff bewegte sich wieder. Dies war für sie ein deutliches Zeichen dafür, dass Maria hier ihren Standort wählte.

Obwohl die Legende uns nicht genau verrät, wann dies genau passiert ist, wird das Jahr 988 als das Beginnjahr der Verehrung der Maria von Hanswijk betrachtet. Nach der Überlieferung war die Marienverehrung schon drei Jahrhunderte alt, als die Dalscholieren im Jahr 1288 nach Mecheln kamen, um das Heiligtum zu ehren.

Entstehung der Hanswijk-Prozession

Auch die Geschichte der Entstehung der Prozession besteht aus einem Ineinanderfließen von Wirklichkeit und frommen Begebenheiten. Im Jahr 1272 wurde Mecheln von Unruhen und der Pest heimgesucht. Mit ihrer Weisheit am Ende nahmen die Einwohner von Hanswijk ihre Zuflucht zu Maria und trugen, sie anbetend, ihre Statue in die Stadt.

Aufgeschreckt durch die große Menschenmenge schlossen die Bürger die Tore. Als sie jedoch die Worte „Monstra te esse matrem" („Zeig, dass du unsere Mutter bist") sangen, wurde das alte Brüsseler Tor geöffnet und der Zug konnte in die Stadt einziehen. Als kurz darauf die Leiden aufhörten, wurde aus Dankbarkeit versprochen, das Marienbild jedes Jahr in einer Prozession durch die Stadt zu tragen.

Weiterer Verlauf

Das Marienbild erfuhr eine zunehmende Verehrung. Die alte Kapelle außerhalb der Mauern wurde bald zu klein. Es wurde eine erste Kirche gebaut, die im Jahr 1578 von den Geusen zerstört wurde.

Eine zweite Kirche wurde innerhalb der Stadtmauern errichtet. Als diese zu klein wurde, begann man 1663 mit dem Bau einer neuen Kirche. Die Bauarbeiten dauerten bis 1678 und erfolgten nach den Plänen des Mechelner Architekten Lucas Faydherbe.

1876 wurde das Marienbild, im Namen des Papstes, von Kardinal Dechamps gekrönt. Das bedeutete die Krönung von neun Jahrhunderten der volkstümlichen Verehrung von Unserer Lieben Frau von Hanswijk.

Am 6. Oktober 1987, bei der Eröffnung der Millenniumsfeier der Verehrung von Unseren Lieben Frau von Hanswijk (988 – 1988), wurde die Hanswijk-Kirche feierlich zur Basilika erhoben. Anlässlich dieses Jubelfestes ehrte Mecheln dankbar seine Maria, die uns nun schon seit mehr als tausend Jahren ihren mütterlichen Schutz geboten hat.

NL

FR

EN